Die Margeriten gehören zu einer Pflanzengattung aus der Familie der Korbblüter. Zurzeit umfasst selbige Pflanzengattung 42 diverse Arten. Die Margeriten lassen sich an den weißen Zungen wie auch gelben Röhrenblüten zu erkennen. Die Margeriten sind dazu in ganz Europa verbreitet. So sind sie in der freien Natur schon auf Wiesen sowie an Waldrändern zu begegnen. In der Bundesrepublik kann man die Pflanzen vor allem von Frühjahr bis Herbst auf Balkonen und Gärten bestaunen. Dazu kommen Sie insbesondere schön als Beet- und Kübelpflanzen zur Geltung. Im Prinzip sind Margeriten einigermaßen pflegeleicht. Alldem ungeachtet möchten wir Ihnen im Folgenden ein paar Tipps darbieten wie Sie ihre Margeriten richtig instandhalten.

Die Margeriten sind Pflanzen die hauptsächlich im Freien gehalten werden. Diesbezüglich können Sie die Margeriten prima in einem Pflanzenkübel implantieren. In ihrem Garten können die Margeriten auch in Kübeln aber auch in einem Beet gepflanzt werden. Achten Sie darauf die Margeriten an einen sonnigen Aufstellungsort mit viel Licht zu stellen. Gewiss sollte hierbei beachtet werden die Pflanzen ein bißchen vor Wind und Wetter zu sichern, da sie dazu sehr feinfühlend sind. Pflanzen Sie ihre Margeriten am besten erst dann in ihrem Garten ein, sowie der Boden keinen Frost mehr hat. Die beste Zeit für Margeriten ist von Mai bis Oktober. Sollten Sie ihre Margeriten im Inneren haben, dann wählen Sie einen hellen Standort in der Wohnung. Margeriten in Kübeln sollte sie darüber hinaus auch erst im Frühjahr ins Freie stellen oder holen sie die Kübel über Nacht, wenn es noch kalt sein sollte rein. Ein guter Ort für Margeriten ist auch immer wie gehabt der eigene Wintergarten. Der bietet hinlänglich Licht und schützt nichtsdestoweniger gleichzeitig vor zu geringen Temperaturen.

Die Margeriten bevorzugen als Erdboden gerne ein wenig Torf oder herkömmliche Blumenerde. Je nach Lust und Laune können Sie erwartungsgemäß auch ein wenig Komposterde unter die Gartenerde untermischen.

Die Margeriten brauchen für die optimale Pflege gleichmäßig Wasser. Begießen Sie also darum die Margeriten in regelmäßigen Abständen. Gerade in den Sommermonaten und besonders an warmen Tagen brauchen die Margeriten sehr viel Wasser. Ein Flüssigkeitsmangel ist bei Margeriten immer sehr leicht an den herab hängenden Blättern zu erkennen. Sollten Sie jenes einmal bemerken sollten Sie die Pflanze schnell mit genug Wasser ausstatten.

Werbeanzeigen